GPS-Geräte zum Wandern, Radfahren und Geo-Caching.
Welche GPS-Geräte sind die perfekten Tourenguides?

 

Vorteile von GPS-Geräten gegenüber Smartphone Apps

 

Die Vorteile von GPS-Geräten für den anspruchsvollen Wanderer, Radfahrer oder Geo-Cacher liegen in größerer Robustheit, spezialisierter Ausstattung, besserem Handling, höherer Akkulaufzeit, speziellem Kartenmaterial und im optimierten Display.

 

Ein gutes Outdoor-GPS-Gerät steckt Stürze locker weg, verträgt ein ausgiebiges Bad unter Wasser, sein Akku reicht auch für eine ausgedehnte Tagestour. Die GPS-Ortung klappt an Orten in denen Smartphones passen müssen. Das liegt an den besseren Antennen der Geräte. Auch nutzen manche Geräte zusätzlich die Daten des russischen Glonass-Satelliten zur Berechnung der aktuellen Position.

Magnet-Kompass, Höhenmesser, ein übersichtliches Display sowie gutes Kartenmaterial sollten Standard sein. Routen sollten am PC geplant werden können und dann bequem auf das Outdoor-GPS-Gerät gespielt werden können.

Das Gerät sollte handlich, nicht zu schwer oder zu groß sein und es sollten gute Befestigungsmöglichkeiten (Halterungen z.B. am Rucksack oder Fahrrad) vorhanden sein.

 

Preise: Ein gutes und günstiges Outdoor GPS-Gerät gibt es ab ca. 100 Euro. Bessere Geräte finden sich ab etwa 300 Euro.


Hier finden Sie Links zu empfehlenswerten GPS-Geräten fürs Wandern, Radfahren und Geo-Caching:

 

Garmin GPS Gerät Etrex 10 Worldwide, 010-00970-00

Garmin GPS Gerät Etrex 10 Worldwide, 010-00970-00

Garmin GPSMAP 64s Navigationshandgerät - 2,6''-Farbdisplay, barometrischer Höhenmesser, Live Tracking

 

 

GPS Outdoor Geräte zum Wandern, Radfahren und Geo-Caching<